ArchivDeutsches Ärzteblatt18/2002Windjammer-Kreuzfahrt: Luxus und Nostalgie

VARIA: Reise / Sport / Freizeit

Windjammer-Kreuzfahrt: Luxus und Nostalgie

Dtsch Arztebl 2002; 99(18): A-1252 / B-1067 / C-972

Schuhholz, Anneliese

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Sea Cloud II, ein Großsegler für 96 Gäste, kreuzt im Winter in der Karibik. Foto: Anneliese Schuhholz
Sea Cloud II, ein Großsegler für 96 Gäste, kreuzt im Winter in der Karibik. Foto: Anneliese Schuhholz
Romantik und Abenteuer verspricht das Großsegelschiff „Sea Cloud II“, das 2001 seine Fahrt aufgenommen hat. Auf diesem Windjammer verbindet sich Luxus mit Nostalgie und Top-Technologie. Unter 24 Segeln
erleben die Passagiere die Manöver der Crew, wenn es heißt: „Klar Deck“ und die Segel gesetzt oder gerefft werden.
Die Matrosen klettern kühn und sicher in die Wanten. Ein aufregendes Schauspiel, das man im Liegestuhl genießen darf. Den Passagieren erklärt indes der Cruise-Direktor die Namen der Segel, ihre Funktion, die Fachbegriffe wie Rigg, Fock, Bagin, Royal oder Rahe. Der Gast ist in das einzigartige Erlebnis mit den Elementen Meer und Wind eingebunden. Kapitän Shanon lädt auf die Brücke ein und erklärt die modernen Navigationsgeräte und die Power der Motoren, die bis zu vierzehn Knoten Geschwindigkeit erreichen können.
Schon auf der Gangway hat man den Alltag vergessen, taucht in eine maritime Welt ein, die auf dieser Dreimastbark sehr komfortabel ist. Hier ist die Eleganz und der Touch der Dreißigerjahre mit modernem Luxus gepaart. Die Kabinen für 96 Personen haben für einen Großsegler die erstaunlichen Ausmaße von 30 Quadratmetern. Edelhölzer und feinste Textilien sorgen für ein gemütliches Ambiente. Das Bad aus Marmor mit goldenen Armaturen überrascht wie die „Owner’s Cabin“, die man mieten kann. Sie ist de luxe im nostalgischen Stil der „Queen Mary“.
Vorbild für diesen Windjammer mit hellem Speiseraum, chicer Lounge, mit Lido-Deck und Open-Air-Bar ist das Schwesterschiff „Sea Cloud I.“, das der amerikanischen Milliardärin Majorie Merriweather gehörte. Sie lud Könige und die reiche Society auf Cruises durch die Welt ein. Es wird nun renoviert.
Auf der neuen „See-Wolke“ erfüllt sich nun das, was Urlauber von einem außergewöhnlichen Ferienerlebnis und einem Segeltörn erträumen. Nur dem Raunen des Windes lauschen, Abenteuer erleben, Menschen und Länder kennen lernen, originelles Essen genießen, stets freundlich umsorgt sein und das im feinsten Stil.
Die „Sea Cloud II.“ ist 117 Meter lang und hat rund 3 000 Quadratmeter Segelfläche. Der Motor schafft 14 Knoten. Es gibt eine Klima-Anlage, wichtig für warme Zonen, Hospital und Schiffsarzt, Fitnessraum und Sauna. Erfreulich ist die ausfahrbare Badeplattform für Schwimmen, Surfen und Wasserski in warmen Gewässern.
Es sind 20 Segelkreuzfahrten der Luxusklasse von Hapag Lloyd für 2001 und 2002 nach Florida, in die Ostsee, ins Mittelmeer und in die Karibik vorgesehen. Zum Beispiel elf Tage von Palm Beach, Florida, nach Havanna. 16 Tage von Gran Canaria nach Barbados. Ein Balearen-Schnuppertörn von drei Seetagen kostet mit Flug 2 850 Euro.
Prospekte und Buchungen in Reisebüros und bei Hapag Lloyd: Ballindamm 25, 20095 Hamburg. Telefon: 0 40/ 3 00 24 60,
Fax: 0 40/3 00 14 61. Anneliese Schuhholz
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema