Supplement: Praxis Computer

Verbesserte Brustkrebsfrüherkennung

Dtsch Arztebl 2002; 99(18): [15]

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Aufnahmen mit „IT-Insight“
Aufnahmen mit „IT-Insight“
Die von Imagetool, Berlin, entwickelte Mammographie-Diagnostikstation „IT-Insight“ markiert automatisiert Mikrokalk-Cluster in Mammographien. Das Verfahren zeichnet sich dadurch aus, dass andere Bildstrukturen unverändert bleiben und keine Artefakte entstehen. Dafür entwickelte Imagetool mit dem Zentrum Mathematik der Technischen Universität München eigene, auf der Wavelet-Transformation basierende Algorithmen. Erste klinische Studien in der Charité Berlin haben gezeigt, dass diese Verfahren eine hohe Befundqualität sichern und Screening-Programme, in denen viele Aufnahmen zu untersuchen sind, unterstützen können.
Für die Mammographie ist die Verlaufskontrolle besonders wichtig. Daher sieht der Arzt neben den aktuellen Aufnahmen der Patientin automatisch auch alle früheren Aufnahmen auf dem Monitor. Die Diagnostik-Workstation ermöglicht eine patientenorientierte Benutzerführung beim Zugriff auf das digitale Archiv (PACS). Das System unterstützt den für die Doppelbefundung notwendigen digitalen Bildaustausch – etwa zwischen niedergelassenen Radiologen oder Gynäkologen und einem Mammographie-Kompetenzzentrum – durch die Kompressionstechnologie ITW 2000. Hiermit lassen sich digitale Mammographien bei hoher Datenkompression in guter Befundqualität schnell übertragen. Mit der Lösung können Bilder aus beliebigen DICOM-Bildquellen ausgewertet werden. Für die in der Mammographie noch üblichen filmbasierten Röntgengeräte werden verschiedene Methoden zur Digitalisierung unterstützt (X-Ray-Scanner, Digitalkamera). Das System ist sowohl für die direkt-digitale Mammographie als auch für die Speicherfolientechnik geeignet. EB

Informationen: Imagetool GmbH, Albert-Einstein-Straße 14, 12489 Berlin, Telefon: 0 30/63 92 51 10, Fax: 63 92 51 13, E-Mail: info@imagetool.de, www.imagetool.de
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema