ArchivDeutsches Ärzteblatt19/2002Glucophage: Gewinngarant

VARIA: Wirtschaft

Glucophage: Gewinngarant

Dtsch Arztebl 2002; 99(19): A-1314 / B-1119 / C-1047

RP

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Der Pharma- und Chemiekonzern Merck KGaA, Darmstadt, hat im vergangenen Geschäftsjahr 7,5 Milliarden Euro umgesetzt und das beste Jahresergebnis der Firmengeschichte erzielt. Der Umsatz sei im Vergleich zum Vorjahr um zwölf Prozent, das operative Ergebnis um 17,5 Prozent auf 877 Millionen Euro gestiegen, teilte das Unternehmen mit. Der Konzern rechnet damit, dass sich im kommenden Jahr der generische Wettbewerb um das Antidiabetikum Glucophage „spürbar“ auf das Geschäft auswirken wird. Das Medikament habe großen Anteil am Erfolg des letzten Geschäftsjahres gehabt.
Die Bereiche Pharma und Labordistribution waren in 2001 die erfolgreichsten Unternehmensbereiche. Der Pharmasektor setzte mit 3,3 Milliarden Euro 14 Prozent mehr um als im Vorjahr, der Bereich Labordistribution wuchs mit 2,8 Milliarden Euro um 16 Prozent. Diesen regelt die Merck-Tochter VWR International. Weil sich die VWR im letzten Jahr gut entwickelt habe, wolle Merck in den nächsten Wochen den Börsengang der Tochter vorbereiten, hieß es in Frank-furt.
Die Bilanz weist für das letzte Quartal 2001 mit 113 Millionen Euro ein operatives Minus von 39,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum aus. Der Umsatz stieg geringer als im Jahresschnitt: Er betrug 1,8 Milliarden (minus 4,6 Prozent). RP
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema