ArchivDeutsches Ärzteblatt20/2002Die ärztliche Sprechstunde
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Arzt-Patient-Gespräche
Basis für Vertrauen
Monika Dorfmüller (Hrsg.): Die ärztliche Sprechstunde. Arzt, Patient und Angehörige im Gespräch. Ecomed Verlagsgesellschaft, Landsberg/Lech, 2001, 384 Seiten, Paperback, 36 €
Wesentlich für das Gelingen des partnerschaftlichen Gesprächs mit dem Patienten ist die Kommunikationsfähigkeit des Arztes. Oft nimmt er emotionale Bedürfnisse des Patienten nicht mehr wahr; besonders die Themen Sterben und Tod bereiten ihm Schwierigkeiten. Sein Erfolg als Arzt hängt jedoch vom verständnisvollen Gespräch ab, auf dem das Vertrauen des Patienten beruht. Auch nonverbale Mitteilungen müssen beachtet werden.
Die Herausgeberin, klinische Psychologin an einem Krankenhaus, hat eine Reihe namhafter Autoren in Klinik und Praxis gewonnen, die aus dem Blickwinkel verschiedener Fachrichtungen über das ärztliche Gespräch berichten. Juristische Aspekte werden berücksichtigt, ebenso kommt ein Theologe zu Wort, ein Kapitel beschäftigt sich mit dem Thema „Der Arzt als multimedialer Dienstleister“. So werden fundierte Grundlagen für die Gesprächsführung vermittelt, wobei auch die besonderen Schwierigkeiten mit ausländischen Patienten behandelt werden.
Zahlreiche Kasuistiken beleben den Text, zuweilen wird auch auf Beispiele aus Literatur und Philosophie hingewiesen. Merksätze und Zusammenfassungen erleichtern die Rezeption. Maja Rehbein

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote