ArchivDeutsches Ärzteblatt21/2002Via medici-Kongress: Ärzte-Verlag stiftet Karten

AKTUELL

Via medici-Kongress: Ärzte-Verlag stiftet Karten

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Via medici-Kongress: gut besucht. Foto: Johannes Aevermann
Via medici-Kongress: gut besucht.
Foto: Johannes Aevermann
Freikarten-Kontingent bis zum 10. Juni
Medizinstudenten, Ärzte im Praktikum, Assistenzärzte und junge Fachärzte finden auf dem Via medici-Kongress am 28. und 29. Juni im Congress Centrum Mannheim eine Plattform für Informationen zum Berufseinstieg. Neben den klassischen ärztlichen Berufsfeldern werden auch berufliche Alternativen zu einer Tätigkeit in Praxis oder Klinik vorgestellt. Zugleich stellt der Kongress die bundesweit größte Job- und Kontaktbörse für angehende Ärzte und Berufseinsteiger dar.
Der Deutsche Ärzte-Verlag, Mitveranstalter des Kongresses, hat sich für die Unterstützung junger Mediziner ein Kontingent an Eintrittskarten gesichert, das kostenlos abgegeben werden soll. Diese Karten können ab sofort bis zum 10. Juni beim Deutschen Ärzte-Verlag angefordert werden: per Fax unter 0 22 34-70 11-4 88 oder per E-Mail unter verlag@aerzteblatt.de.
Die Eintrittspreise für den Kongress liegen zwischen 85 und 170 Euro für beide Tage. Prominentester Gast in diesem Jahr ist Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt.
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote