ArchivDeutsches Ärzteblatt21/2002Davos/Schweiz: Take me higher

VARIA: Reise / Sport / Freizeit

Davos/Schweiz: Take me higher

Dtsch Arztebl 2002; 99(21): A-1447 / B-1213 / C-1060

Clade, Harald

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Die modernisierte Zahnradbahn der Parsenn-AG erschließt das Wander- und Wintersportgebiet am Weißfluhjoch und an der Parsenn-Hütte.
Die modernisierte Zahnradbahn der Parsenn-AG erschließt das Wander- und Wintersportgebiet am Weißfluhjoch und an der Parsenn-Hütte.
Die Wander- und Wintersportmetropole Davos in Graubünden hat für die Erschließung seiner weitläufigen Wintersport- und Wandergebiete auf Parsenn, Pischa, Jakobshorn, Rinerhorn und Strela sowie Schatzalp schon seit geraumer Zeit den zündenden Werbespruch ausgegeben: „Take me higher!“ Die schneesichere Wintersportregion Davos/ Klosters verfügt derzeit über 54 leistungsfähige Transportanlagen, die 257 Kilometer gut präparierte Pisten aller Schwierigkeitsgrade erschließen und die bis Mitte April voll in Betrieb sind.
Die Parsenn-Bahnen, das in die Jahre gekommene rote Wahrzeichen am Hausberg von Davos, werden durch eine komfortablere, blitzsaubere und hochmoderne Zahnradbahn bis zu Beginn der Wintersaison 2002/2003 ersetzt.
Bereits Mitte April, als die Neubauarbeiten in Angriff genommen wurden, hatte die 1931/1932 eröffnete Parsennbahn ausgedient. Mit einem ausgeklügelten Zeitplan garantieren Davos Tourismus und die Parsenn-Bahnen-AG dafür, dass die Um- und Neubauarbeiten der Zahnradbahn rechtzeitig abgeschlossen werden. Pro Wagen können dann 200 Personen transportiert werden; die Beförderungskapazität verdreifacht sich dadurch in der Stunde.
Ski- und Snowboard-Enthusiasten können sich also darauf freuen, dass sie ab November 2002 ohne längere Wartezeiten ab der Talstation an der Promenade in Davos Dorf rasch und sicher in die Wintersportgebiete gelangen. Sämtliche Liftanlagen, bis auf wenige Ausnahmen, sind im Parsenn-Gebiet um das Weißfluhjoch und die Parsennhütte bereits seit drei Jahren durch bequeme und für den Großansturm gerüstete komfortable Sesselliftanlagen ersetzt worden. Diese sind so leistungsfähig, dass längere Warteschlangen passé sind und die Abfahrtfrequenzen verdoppelt werden können.
Informationen: Davos Tourismus, Promenade 67, CH- 7270 Davos HC
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema