ArchivDeutsches Ärzteblatt21/2002Verkehrssicherheit: Experten gegen Pflicht-Sehtests

VARIA: Auto und Verkehr

Verkehrssicherheit: Experten gegen Pflicht-Sehtests

Flintrop, Jens

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Die Experten des Verkehrsgerichtstags in Goslar haben sich gegen Pflicht-Sehtests für Senioren ausgesprochen. In einer Empfehlung hieß es, die Unfallstatistik rechtfertige einen solchen Zwang nicht.
Die Fachleute verweisen auf das „ureigene vitale Interesse der älteren Verkehrsteilnehmer an der Erhaltung ihrer Mobilität“. Ältere Menschen sollten deshalb eigenverantwortlich regelmäßig ihre gesundheitliche Eignung für den Straßenverkehr überprüfen.
Zugleich sprach sich der Verkehrsgerichtstag dafür aus, den älteren Autofahrern auf sie ausgerichtete Fortbildungsmaßnahmen anzubieten. An die Arzneimittelindustrie appellierten die Fachleute, die Verpackungen jener Medikamente einheitlich und deutlich zu kennzeichnen, die die Fahrtüchtigkeit beeinträchtigen. Zudem müssten Ärzte, Apotheker und Verkehrspsychologen ihre Aufklärungsarbeit verstärken. JF

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote