ArchivDeutsches Ärzteblatt23/2002Zeitschriften-Jubiläum: Dr. med. Mabuse wird 25

MEDIEN

Zeitschriften-Jubiläum: Dr. med. Mabuse wird 25

Dtsch Arztebl 2002; 99(23): A-1554 / B-1306 / C-1222

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Kritisches Blatt erreicht mittlerweile rund 50 000 Leser.
Dr. med. Mabuse sieht sich als kritische Zeitschrift für alle Gesundheitsberufe. Vor 25 Jahren als Studentenblatt gegründet, hat sich daraus mittlerweile ein kleiner Verlag entwickelt, der Bücher zur Gesundheits- und Sozialpolitik publiziert und eine Versandbuchhandlung betreibt.
Die Zeitschrift Dr. med. Mabuse, so betont die Redaktion, sei unabhängig und frei von Einflussnahme durch Verbände, Parteien und Pharmaindustrie und erreiche derzeit mehr als 50 000 Leser im Gesundheitswesen. Sie werde von und für Menschen geschrieben, die ein solidarisches und humanes Gesundheitswesen und einen anderen Umgang mit Patienten wollten.
Zusätzlich zur Zeitschrift erscheinen im Mabuse-Verlag jährlich rund 40 Bücher. Neben den klassischen Fachbüchern mit den Schwerpunkten Kranken- und Altenpflege wendet sich der Verlag mit Erfahrungsberichten von Patienten und mit Cartoon-Bänden jetzt auch an ein breiteres Publikum.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Anzeige