Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Alkoholismus
„Kurzfassung“
Manfred V. Singer, Stephan Teyssen (Hrsg.): Kompendium Alkohol. Folgekrankheiten – Klinik · Diagnostik · Therapie. Springer-Verlag, Berlin, Heidelberg u. a., 2002, XXIX, 487 Seiten, 73 Abbildungen, 66 Tabellen, broschiert, 39,95 €
Diese „Kurzfassung“ (so die Herausgeber im Vorwort) des bekannten Werkes von Singer und Teyssen „Alkohol und Alkoholfolgekrankheiten (1999 im gleichen Verlag) hat ihren Schwerpunkt wiederum in den Alkoholfolgekrankheiten. Diese Kapitel (9 bis 27) machen zwei Drittel des Buches aus. Dementsprechend sind die Hälfte der 50 Autoren Internisten. Hierin liegt die Stärke des Buches, das dank eines sorgfältigen Registers auch zum Nachschlagen gut geeignet ist. Eine Zusammenfassung der Thematik publizierten die Herausgeber im Deutschen Ärzteblatt, Heft 33/2001.
Andere Aspekte des Alkoholismus werden weniger ausführlich behandelt. Obwohl doch die Alkoholabhängigkeit, die allen Alkoholfolgen vorausgeht und zugrunde liegt, in das psychiatrische Fachgebiet fällt, sind nur vier Psychiater als Autoren beteiligt, und diese Kapitel nehmen nur ein Achtel des Buches ein.
Die Vielzahl der Autoren bedingt nicht wenige Überschneidungen und Doppelungen, zum Beispiel bei den Themen Alkoholentzugssyndrom und Alkoholdelir, dessen Behandlung in den verschiedenen Kapiteln recht divergent dargestellt wird. Rainer Tölle
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote