Supplement: Praxis Computer

System für Online-Terminbuchungen

Dtsch Arztebl 2002; 99(23): [13]

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Das Buchungssystem „termidat.de“ ermöglicht den Patienten, sich online in den Kalender ihres Arztes einzubuchen. Ebenso können Business-to-Business-Termine, wie die Organisation ambulanter Operationen, verwaltet werden. Eine abgestufte Rechteverwaltung garantiert, dass nur die jeweils festgelegten Informationen angezeigt werden.
Die telefonische Vereinbarung von Terminen enthält verschiedene Tätigkeiten, die automatisiert werden können. Zusätzlich zum verringerten Arbeitsaufwand ergeben sich dabei weitere Vorteile: Es entfällt eine Bindung an die Geschäftszeiten der Praxis, und an wichtige Termine kann automatisiert per SMS oder E-Mail erinnert werden. Bei Terminen, wie ambulanten Operationen, deren Zustandekommen gegebenenfalls mehrere Schritte erfordert, verschafft eine farbliche Darstellung der Organisationsfortschritte allen Beteiligten einen schnellen Überblick über noch offene Aufgaben.
Das System stellt die vom Anbieter freigegebenen Informationen des Terminkalenders im Internet zur Verfügung. Die Anzeige erfolgt in einer Wochenübersicht, im einfachsten Fall nur mit der Auskunft „frei“ oder „belegt“. Die Buchung ist – je nach Vorgaben des Arztes – sofort möglich oder wird zunächst als Terminwunsch registriert. Der Terminkalender kann darüber hinaus für Gäste zugänglich gemacht oder nur für bestimmte Benutzer geöffnet werden. Die Detailtiefe der Ansicht lässt sich individuell festlegen.
Die Sperrung von Terminen in der Vergangenheit bis mehrere Tage nach dem aktuellen Datum ist ebenfalls möglich. So lässt sich verhindern, dass zu kurzfristige Termine angelegt werden und die Auslastung der Praxis beobachtet wird.
Für die Planung ambulanter Operationen können autorisierte Benutzer erweiterte Rechte erhalten. Die Termine in der Wochenübersicht können mit Hinweisen und in verschiedenen Farben dargestellt werden. Jedem Benutzer lassen sich Berechtigungen zuordnen. Die Möglichkeit, gleichzeitig mehrere Kalender in einem Fenster anzuzeigen, unterstützt die Koordination von Räumen und Geräten.
Durch die offene Architektur des Programms kann jeder Anwender die Formulare zur Eingabe der Termine und die je Termin gespeicherten Daten frei festlegen. Beispielsweise kann mit Patientennamen oder neutralen Kennungen gearbeitet werden. Ebenso lassen sich die automatisiert versandten E-Mails bei Anlage oder Änderung eines Termins individualisieren. Ein Reportgenerator ermöglicht das Ausdrucken der Termine in frei konfigurierbarer Form.
Die monatliche Gebühr beträgt 75 Euro (einschließlich Mehrwertsteuer) für den ersten Kalender, 50 Euro für den zweiten und 30 Euro für jeden weiteren Kalender. Darin enthalten ist die Einrichtung eines Termin-Formulars sowie des E-Mail- und Report-Layouts (je Kalender). Ein individuelles HTML-Design kann vom Anbieter selbst geliefert werden. Die Mindestlaufzeit für den Vertrag beträgt drei Monate. EB
Informationen:
Gaus Softwaretechnik GmbH, Wichernstraße 20, 14195 Berlin,
Telefon: 0 30/ 83 22 93 03, E-Mail: riess@gaussoftware. de, Internet:www.
termidat.de
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema