ArchivDeutsches Ärzteblatt24/2002Medizinstudium: Auch in die Weiterbildung integrieren

BRIEFE

Medizinstudium: Auch in die Weiterbildung integrieren

Dtsch Arztebl 2002; 99(24): A-1662 / B-1408 / C-1315

Pankau, Rainer

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS . . Da zunehmend auch von Humanmedizinern effektives Handeln in der Gesundheitsversorgung und Kostenbewusstsein gefordert wird, ist es nach unserer Meinung sinnvoll, diese Sachthemen sowohl in das Studium der Humanmedizin als auch in die Weiterbildung zu integrieren. Gerade in der stationären Versorgung vollzieht sich ein Wandel, an dem maßgeblich der Humanmediziner beteiligt sein sollte. Vorrangiges Ziel muss es daher sein, die Kompetenz der an der stationären Versorgung beteiligten Ärzte zu erhöhen. Die Deutsche Gesellschaft der Ärzte im Krankenhausmanagement e.V. schlägt vor, die Weiter­bildungs­ordnung dahingehend zu ergänzen, sowohl eine Facharzt- als auch eine Schwerpunktbezeichnung im Krankenhausmanagement erwerben zu können. Unsere Gesellschaft besteht als Interessenvertretung seit Dezember 2000 und sieht sich als Diskussionsforum für alle interessierten Ärzte mit dem Ziel, wissenschaftliche und fachliche Themen im Krankenhausmanagement zu fördern.
Priv.-Doz. Dr. med. Rainer Pankau, Deutsche Gesellschaft der Ärzte im Krankenhausmanagement e.V., Lappenberg 26, 31134 Hildesheim
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige