Versicherungen

Die Kassen-Lage

Flintrop, Jens

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Nach vorläufigen Berechnungen des Bundesgesundheitsministeriums stiegen die Leistungsausgaben der gesetzlichen Krankenkassen im Jahr 2001 um 3,5 Prozent auf 130,4 Milliarden Euro (Vorjahr: 126 Milliarden Euro). Je Mitglied wuchsen die Ausgaben durchschnittlich um 3,7 Prozent, die Einnahmen nahmen jedoch nur um 1,6 Prozent zu. Daraus ergibt sich ein Defizit von 2,9 Milliarden Euro. Auffallend: Die Arzneimittelausgaben legten um elf Prozent auf 22,4 Milliarden Euro zu und sind nun der zweitgrößte Ausgabenfaktor in der Gesetzlichen Krankenversicherung. JF

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote