ArchivDeutsches Ärzteblatt25/2002Kindersicherheitstag: Riesenküche für Erwachsene

AKTUELL

Kindersicherheitstag: Riesenküche für Erwachsene

Dtsch Arztebl 2002; 99(25): A-1708 / B-1448 / C-1348

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Foto: BAG Kindersicherheit
Foto: BAG Kindersicherheit
Bundesarbeitsgemeinschaft Kindersicherheit weist auf Gefahren hin.

Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­terin Ulla Schmidt eröffnete am 6. Juni in der Berliner Charité die von der Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Kindersicherheit konzipierte Wanderausstellung „Riesenküche“. Damit wurde gleichzeitig der Kindersicherheitstag am 10. Juni begangen, der in diesem Jahr unter dem Motto „Ich sehe was, was du nicht siehst – Unfallgefahren zu Hause entdecken und beseitigen“ steht.
Mit dem von der BAG vor zwei Jahren etablierten Jahrestag soll die Öffentlichkeit auf Gefährdungen von Kindern im Haushalt aufmerksam gemacht und über Sicherheitsvorkehrungen informiert werden. Die diesjährige Ausstellung „Riesenküche“ soll es den Besuchern ermöglichen, die Welt mit Kinderaugen zu betrachten und so typische Unfallgefahren selbst zu erleben. Denn noch immer verletzt sich alle 18 Sekunden ein Kind in Deutschland so schwer, dass es ärztliche Behandlung benötigt. Besonders gefährdet sind Kinder unter fünf Jahren.
Die BAG Kindersicherheit wurde 1997 auf Initiative des Bundesministeriums für Gesundheit als kooperatives Bündnis mit nunmehr 34 Institutionen der Unfallprävention gegründet. Ihr Anliegen ist es, die Kooperation der auf dem Gebiet der Unfallprävention arbeitenden Akteure zu verbessern.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema