ArchivDeutsches Ärzteblatt25/2002Grundkurs „Evidenzbasierte Medizin“

BEKANNTGABEN DER HERAUSGEBER: Bundesärztekammer

Grundkurs „Evidenzbasierte Medizin“

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Würzburg 2002
9. Fortbildungsseminar der Bundesärztekammer vom 6. bis 14. September
Grundkurs „Evidenzbasierte Medizin“
– nach dem Curriculum der Bundesärztekammer –
Eine gemeinsame Veranstaltung von Bundesärztekammer,
Bayerischer Landesärztekammer und Deutschem Netzwerk EbM e.V.
Kursbeginn: Freitag, 6. September, 14 Uhr; Kursende: Sonntag, 8. September, 13 Uhr
Zielgruppe: Alle Ärztinnen und Ärzte, die sich für ihre ärztliche Tätigkeit mit den Methoden der evidenzbasierten Medizin vertraut machen wollen.
Veranstaltungsort: Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt, Münzstrasse.
Jeden Tag werden Ärzte in Klinik und Praxis, wie auch Entscheidungsträger im Gesundheitssystem, mit Fragen zur Wirksamkeit von präventiven und therapeutischen Maßnahmen, der korrekten Interpretation von diagnostischen Tests oder mit Fragen der Prognose konfrontiert. Um fundierte Entscheidungen treffen zu können, benötigen sie Kompetenzen beim Auffinden von zuverlässigen Informationen, der Beurteilung ihrer Glaubwürdigkeit und Aktualität sowie bei der Integration der Evidenz in den Entscheidungsprozess. Mit der evidenzbasierten Patientenversorgung bzw. einer evidenzbasierten Gesundheitsförderung werden Ärzten und Entscheidungsträgern Techniken zur Verfügung gestellt, mit denen sie diesen Anforderungen besser gerecht werden können.
Programmanforderung: Bundesärztekammer, Dezernat Fortbildung und Gesundheitsförderung (Frau Schindler), Herbert-Lewin-Strasse 1, 50931 Köln, Telefon: 02 21/40 04-4 17, Fax: 02 21/40 04-3 88, E-Mail: cme@baek.dgn.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote