ArchivDeutsches Ärzteblatt27/2002Gault Millau Deutschland 2002: Der Reiseführer für Genießer

BÜCHER

Gault Millau Deutschland 2002: Der Reiseführer für Genießer

Dtsch Arztebl 2002; 99(27): A-1885 / B-1592 / C-1487

Heyne, Johannes; Kohnke, Manfred

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Gourmet-Führer
Kritisches und Lobendes
Gault Millau Deutschland 2002. Der Reiseführer für Genießer, Hrsg.: Johannes Heyne, Manfred Kohnke, Wilhelm Heyne Verlag GmbH & Co.KG, München, 2002, 897 Seiten + Kartenanhang, flexibel gebunden, 30 €
Unter den gängigen Restaurant- und Gourmetführern sticht die neueste Auflage des Bestsellers „Gault Millau“ positiv hervor. 1 369 Restaurants wurden von Tester-Profis neu getestet, ausführlich dargestellt und teils lobend, teils kritisch kommentiert und Insider-Hinweise für Gastronomie-Fans angefügt. Es gibt 359 Hotelempfehlungen, die das Angebot von Restaurants der oberen und der Spitzenklasse ergänzen. Die Zahl der besser bewerteten Restaurants hat sich vergrößert, viele renommierte Restaurants konnten ihren Platz verteidigen. Eines der am höchsten bewerteten Restaurants ist das Restaurant Heinz Winkler in Kirchplatz, das 19 Punkte oder fünf Bestecke erreichte. Ebenso hoch bewertet wurde das Jacob Restaurant in Hamburg-Blankenese und als Meisterkoch Thomas Martin in Wort und Bild präsentiert.
Die Besonderheiten und Trends in den Restaurants werden manchmal überschwenglich, manchmal auch kritikasterhaft registriert. Die Werturteile werden mit Punkten ausgedrückt, wie im französischen Schulsystem bis maximal 20 Punkte, die aber kein Restaurant erreicht. Den Testern scheint auch kein Detail entgangen zu sein. Beispiel: Restaurant und Hotel „Zur Krone“ in Herx-heim-Hayna, Südpfalz: Chefkoch und Miteigentümer Karl Emil Kunz, der es verstanden hat, das breite Repertoire der pfälzischen Kochkunst mit internationalen Gerichten zu verbinden, und es nicht scheut, kulinarische Ausflüge nach China und Indien zu wagen, um Neukonzeptionen auf den Tisch zu bringen.
Harald Clade
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema