ArchivDeutsches Ärzteblatt28-29/2002Studie: Die deutsche Internet-Teilung

MEDIEN

Studie: Die deutsche Internet-Teilung

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Jeder Zweite offline
Das Internet wird von immer mehr Menschen in Deutschland genutzt. Bis Mai 2002 gab es 26,7 Millionen Internetnutzer über 14 Jahre – rund drei Millionen mehr als im vergangenen Jahr. Besonders sozial Schwachen, Personen mit niedrigem Bildungsstand oder älteren Menschen bleibt die Onlinewelt jedoch immer noch verschlossen. Mehr als die Hälfte der Bundesbürger (50,1 Prozent) nutzt das Medium Internet nach wie vor nicht und plant auch nicht, dies zu ändern. Das sind die Ergebnisse einer repräsentativen telefonischen Umfrage, die eMind@emnid (www.emind.emnid.de) gemeinsam mit der Initiative D21 (www.initiatived21.de) durchgeführt hat. Befragt wurden mehr als 30 000 Personen.
„Offliner“ sind deutlich älter, überwiegend weiblich und verfügen über ein formal niedriges Bildungsniveau sowie ein deutlich geringeres Einkommen. Sie leben überwiegend in ländlichen Gebieten und in den neuen Bundesländern. Verfügen in den westlichen Bundesländern 43 Prozent über einen Internetanschluss, sind es in Ostdeutschland nur 37 Prozent. Innerhalb der alten Bundesländer gibt es eine Spaltung zwischen einem Band hoher Internetnutzung, das sich von Schleswig-Holstein bis Bayern durch die Mitte Deutschlands zieht, gegenüber einer Zone mit stärkerer Offline-Neigung in den drei westlichsten Bundesländern Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland.
Gründe für die fehlende Internetnutzung sind vor allem die Kosten, die Technik, fehlende Anleitung und die wenig zielgruppenspezifische Aufbereitung von Inhalten.
Die Befragung ergab, dass in einigen Bundesländern der Offliner-Anteil wieder wächst, statt kontinuierlich zu sinken. So ist der Anteil der Nichtnutzer in Berlin um nahezu sechs Prozentpunkte gestiegen. Bei der Onlinenutzung führt Frankfurt am Main mit 53 Prozent Internetnutzern.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema