ArchivDeutsches Ärzteblatt28-29/2002Pharma im Web: Relaunch der BPI-Homepage

MEDIEN

Pharma im Web: Relaunch der BPI-Homepage

Dtsch Arztebl 2002; 99(28-29): A-1934 / B-1632 / C-1526

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
www.bpi.de
www.bpi.de
Vielfältiger Themen- und Servicekomplex zu „Pharmazie und Gesundheit“
Der Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie e.V. (BPI), Berlin, hat seinen Internet-Auftritt unter www.bpi.de um neue Bereiche und Servicewerkzeuge erweitert. Im öffentlich zugänglichen Teil sind zum Beispiel Hintergrundinformationen („BPI-Argumente“), allgemeine Gesundheitstipps, Service-Themen („Wissenswertes von A–Z“) und Adressen von Institutionen und Organisationen des Gesundheitswesens abrufbar. Der Newsletter informiert über aktuelle Meldungen, Termine und Publikationen des BPI.
In der Rubrik „Daten und Fakten“ präsentiert der Verband Tabellen, Statistiken und Analysen, wie beispielsweise die monatlichen Branchendaten und die jährlich erscheinenden Pharmadaten, die unter anderem Marktanalysen, Daten zu Arzneimittelverbrauch und -sicherheit sowie rechtliche Aspekte beinhalten.
Das „Membernet“ des BPI stellt den Mitgliedsfirmen des Verbandes eine passwortgeschützte Kommunikationsplattform zur Verfügung. Der Anwender kann sich unter anderem in der Rubrik „My Office“ ein individuelles Serviceangebot zusammenstellen und im „BPI-Chat“ mit verbandseigenen und externen Experten diskutieren. In virtuellen Konferenzräumen können BPI-Mitarbeiter und Firmen gemeinsam Dokumente bearbeiten. Die Toolbar der Website ermöglicht es, bereichsübergreifend auf unterschiedliche Suchfunktionen – Volltextsuche, Quickfinder und Sitemap – zuzugreifen.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema