Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Alexander-von-Lichtenberg-Preis – ausgeschrieben durch die Deutsche Gesellschaft für Urologie e.V. und durch den Berufsverband Deutscher Urologen e.V. in Zusammenarbeit mit der Firma Takeda Pharma GmbH, Dotation: 5 000 Euro, zur Würdigung von Initiativen niedergelassener Urologen, die zur Optimierung der Versorgung von Patienten beitragen und ihre Kreativität in der praxisorientierten Urologie unter Beweis stellen wollen. Abgabetermin für die einzureichenden Arbeiten ist der 16. August. Anforderung der Ausschreibungsunterlagen und Bewerbungen bei DGU/BDU e.V., Geschäftsstelle, Uerdinger Straße 6, 40474 Düsseldorf, Telefon: 02 11/51 60 96-0, Fax: 02 11/ 51 60 96 60.

Lilly Schizophrenia Awards – ausgeschrieben durch die Firma Lilly Deutschland GmbH, Bad Homburg, zur Auszeichnung innovativer Konzepte und für Verdienste zur Verbesserung der Lebensqualität schizophren erkrankter Patienten. Die Preise für das Jahr 2002 werden im Rahmen des Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde e.V. verliehen, der vom 27. bis 30. November in Berlin stattfindet. Bis zum 16. September können sich sowohl Einzelpersonen als auch Gruppen aus den Bereichen Journalismus sowie Klinische Medizin, Pflege, Sozial- und Gemeindearbeit mit ihren Arbeiten und Projekten bewerben oder von Dritten nominieren lassen. Voraussetzung ist, dass die Bewerber in den Jahren 2001 oder 2002 an Projekten für schizophren Erkrankte mitgewirkt haben. Bewerbungsunterlagen und weitere Informationen sind erhältlich bei Gianni & Meissner Public Relations GmbH, Kirsten Suttmann, Heike Müller, Sömmerringstraße 23, 60322 Frankfurt/ Main, Telefon: 0 69/90 55 96-58
oder -49, Fax: 0 69/90 55 96-50,
E-Mail: K.Suttmann@gmpr.de, H.Mueller@gmpr.de

Heureka-Journalistenpreise – gestiftet und ausgeschrieben zum fünften Mal von der Firma Aventis Pharma, Dotation: insgesamt 20 000 Euro, speziell zur Auszeichnung junger Wissenschaftsjournalisten. Der Preis wird zu vier gleichen Teilen für eine wissenschaftsjournalistische Arbeit in den Bereichen Print, Hörfunk, TV und Online vergeben. Inhalt der journalistischen Arbeiten sollen innovative, medizinisch-wissenschaftliche Themen sein, die für ein breites Publikum allgemeinverständlich dargestellt werden. Teilnahmeberechtigt sind Journalisten im Alter bis zu 35 Jahren. Die Ausschreibungsfrist läuft bis 30. September 2002. Anforderung der Ausschreibungsunterlagen bei Heureka, Sekretariat, Obere Zeil 2, 61440 Oberursel, Telefon: 0 61 71/58 87-41, Fax: 0 61 71/58 87-40, E-Mail: heu reka@mslpr.de

Ehrenamtspreis 2002 – ausgeschrieben durch die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe, zum Wettbewerb mit dem Titel „Ehrenamtliche begleiten und helfen Schlaganfall-Patienten“, durchgeführt von der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe. Die Jury entscheidet über die Preissumme von 10 000 Euro. Die Bewerbungsunterlagen können angefordert werden bei der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe, Telefon: 0 52 41/97 70-0 oder www.schlaganfall-hilfe.de. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 30. September. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema