ArchivDeutsches Ärzteblatt31-32/2002Dachgepäckträger: Vollkasko zahlt nicht bei Unfall

Versicherungen

Dachgepäckträger: Vollkasko zahlt nicht bei Unfall

rco

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Die für viele Autofahrer zur Standardausrüstung gewordenen Dachgepäckträger können versicherungstechnisch zu einem Problem werden. Wird ein Gepäckträger während der Fahrt aus seiner Verankerung gerissen und beschädigt die Karosserie des eigenen Fahrzeugs, muss die Vollkaskoversicherung diesen Schaden nicht übernehmen. Dies entschied das Landgericht Nürnberg (Az.: 2 5 8665/93). rco
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote