Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Hans Konrad Selbmann Foto: Archiv
Hans Konrad Selbmann
Foto: Archiv
Prof. Dr. hum. biol. Hans Konrad Selbmann (60), Universität Tübingen, erhielt in Würdigung seines langjährigen Einsatzes im Dienste der Ärzteschaft und seiner Verdienste um die medizinische Epidemiologie das Ehrenzeichen der deutschen Ärzteschaft, verliehen durch die Bundesärztekammer. Selbmann war lange Jahre Mitglied des Ausschusses Qualitätssicherung der Bundes-ärztekammer und hat Grundlagenarbeit bei der Entwicklung der Systematik und Begriffe der Qualitätssicherung geleistet. Auch an den Qualitätssicherungsgremien auf Landesebene war Selbmann maßgeblich beteiligt, unter anderem bei der Einführung der Perinatalerhebung und der chirurgischen vergleichenden Qualitätssicherung. Außerdem war er Vorsitzender des Ausschusses Qualitätssicherung der Landesärztekammer Baden-Württemberg (Stuttgart).

Dipl.-Volksw. Dr. rer. pol. Hans Joachim Schlauß (64), Remagen, ehemaliger stellvertretender Hauptgeschäftsführer des Hartmannbundes (Verband der Ärzte Deutschlands e.V.), Bonn, erhielt in Würdigung seines langjährigen Einsatzes das Ehrenzeichen der deutschen Ärzteschaft, verliehen durch den Vorstand der Bundesärztekammer. Schlauß, der zu Jahresanfang 2002 in den Ruhestand trat, war nach seinem Studium der Volks- und Betriebswirtschaftslehre fünf Jahre lang Vertragsreferent im Bundesverband der Ortskrankenkassen in Bonn, ehe er 1970 in die Geschäftsführung des Hartmannbundes wechselte.
Schwerpunkt seiner Aufgaben waren Probleme der Gesetzlichen und privaten Krankenversicherung, Kassenarztrecht, Gebührenordnungsfragen, Krankenhauspolitik und Belegarztwesen.

Prof. Dr. med. Reinhold Kluthe, Freiburg, Präsident der Deutschen Akademie für Ernährungsmedizin, wurde wegen seiner wissenschaftlichen Verdienste und seines Einsatzes für die ernährungsmedizinische Ärztefortbildung von der Deutschen Gesellschaft für Ernährungsmedizin mit der Konrad Lang-Medaille ausgezeichnet. EB

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote