ArchivDeutsches Ärzteblatt34-35/2002Diagnostische Polypektomie auch bei Magenpolypen

MEDIZIN: Referiert

Diagnostische Polypektomie auch bei Magenpolypen

Dtsch Arztebl 2002; 99(34-35): A-2261 / B-1929 / C-1812

w

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Während im Dickdarm die Ektomie neoplastischer Polypen zwingend erforderlich ist, sind 95 Prozent aller Magenpolypen nicht neoplastischer Natur. Deshalb könnte eine Zangenbiopsie ausreichen, um eine Klassifikation erhabener Schleimhautläsionen vorzunehmen.
Dies trifft jedoch aufgrund der vorliegenden Studie nicht zu. Von 222 Polypen war nur in 55,8 Prozent ein identischer Befund zwischen Zangenbiopsie und Polypektomiepräparat zu erzielen. In weiteren 34,7 Prozent war die klinisch wichtige Differenzierung zwischen tumorähnlichen Läsionen und Neoplasie aufgrund der Zangenbiopsie möglich. Relevante Unterschiede fanden sich in sechs Fällen (2,7 Prozent), wobei mittels Zangenbiopsie in diesen Fällen fokale Karzinome in hyperplastischen Polypen nicht erfasst wurden. Eine Blutung nach Polypektomie wurde in 7,2 Prozent der Fälle beobachtet, die bei 15 von 16 Patienten konservativ behandelt werden konnte.
Die Autoren empfehlen basierend auf den Ergebnissen ihrer prospektiven Studie die komplette Entfernung aller epithelialen Magenpolypen von über 5 mm Durchmesser, um die seltenen malignen Polypen auch im Magen zu erfassen. w

Muehldorfer S M, Stolte M, Ell C for the Multicenter Study Group „Gastric Polyps“. Diagnostic accuracy of forceps biopsy versus polypectomy for gastric polyps: a prospective multicentre study. Gut 2002; 50: 465–470.

Prof. Dr. C. Ell, Medizinische Klinik II, Dr.-Horst-Schmidt-Kliniken, Ludwig-Erhard-Straße 1000, 65199 Wiesbaden.

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema