ArchivDeutsches Ärzteblatt34-35/2002Peugeot 307 SW: Panoramadach und viel Platz im Innenraum

VARIA: Auto und Verkehr

Peugeot 307 SW: Panoramadach und viel Platz im Innenraum

Dtsch Arztebl 2002; 99(34-35): A-2269 / B-1937 / C-1821

Seidel, Marc

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Ein familienfreundliches Fahrzeug mit variabler Innenraumgestaltung: Der Peugeot 307 SW bietet ein angenehmes Fahrgefühl – nicht zuletzt durch das großzügige Panoramadach. Fotos: Peugeot
Ein familienfreundliches Fahrzeug mit variabler Innenraumgestaltung: Der Peugeot 307 SW bietet ein angenehmes Fahrgefühl – nicht zuletzt durch das großzügige Panoramadach. Fotos: Peugeot
Minivan oder Kombi? Der neue Peugeot 307 SW ist beides. Das Fahrzeug soll vor allem Käufer ansprechen, die variable Autos bevorzugen.

Bereits im vergangenen Jahr hat Peugeot den 307 erfolgreich auf den Markt gebracht. Jetzt legt der französische Hersteller mit einer Mischung aus Minivan und Kombi nach, dem 307 SW.
Zielgruppe dieses Fahrzeugs sind vor allem lifestyle- und freizeitorientierte Kunden. Dies spiegelt sich auch im Raumangebot wider: Bis zu sieben Sitzplätze bietet der 307 SW. Sämtliche Sitze sind als Einzelsitze ausgeführt. Die hinteren Sitze können je nach Bedarf unterschiedlich angeordnet oder auch mit wenigen Handgriffen entfernt werden. So stehen maximal 1 539 Liter Laderaum zur Verfügung.
Für besonders viel Licht im Innenraum sorgt ein großes Panoramaglasdach. Dieses vermittelt Fahrer und Mitreisenden annähernd ein „Cabriogefühl“, allerdings ohne die damit verbundenen Begleiterscheinungen (Geräuschentwicklung, Fahrtwind). Gegen eine zu starke Aufwärmung durch Sonneneinstrahlung arbeitet die serienmäßige Klimaanlage an.
Zum Standard gehören außerdem elektrische Fensterheber, Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung, Gepäcknetz und eine praktische Gepäckraumabdeckung sowie von innen einstellbare Außenspiegel. Für die Sicherheit der Fahrgäste sorgen Front-, Seiten- und Fensterairbags, ESP und ein Bremsassistent.
Für den Antrieb des Peugeot 307 SW stehen vier Motoren zur Auswahl: zwei Benziner mit 80 kW/109 PS beziehungsweise 100 kW/136 PS und zwei Dieselmotoren mit 66 kW/90 PS oder 79 kW/107 PS. Das stärkere Dieselaggregat verfügt über einen Partikelfilter, mit dem Peugeot bei der Umweltverträglichkeit Maßstäbe gesetzt hat.
Nach Angaben des Herstellers liegt der Durchschnittsverbrauch des Peugeot 307 SW bei 7,7 beziehnungsweise 8,3 Litern für die Benzinvarianten sowie 5,4 Litern für beide Dieselmotoren. Die unverbindliche Preisempfehlung für den kleinen Benziner liegt bei 18 950 Euro, die 100 kW starke Variante kostet ab 20 500 Euro. Mit Dieselantrieb sind für den 307 SW 20 050 oder 21 250 Euro fällig.
Marc Seidel
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema