ArchivDeutsches Ärzteblatt36/2002Herzchirurgie: Nach wie vor Spitzenplatz

AKTUELL

Herzchirurgie: Nach wie vor Spitzenplatz

Dtsch Arztebl 2002; 99(36): A-2280 / B-1948 / C-1832

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Im letzten Jahr wurden in Deutschland 96 593 Herzoperationen mit der Herz-Lungen-Maschine durchgeführt. Foto: dpa
Im letzten Jahr wurden in Deutschland 96 593 Herzoperationen mit der Herz-Lungen-Maschine durchgeführt. Foto: dpa
Die Operationsfrequenz in Deutschland ist geringfügig gesunken.
Deutschland hält bei der herzchirurgischen Versorgung im internationalen Vergleich eine Spitzenstellung:
In den 80 Herzchirurgie-Zentren wurden im Jahr 2001 insgesamt 96 593 (Vorjahr: 97 870) Herzoperationen mit der Herz-Lungen-Maschine (HLM) durchgeführt. Je eine Million Einwohner ergibt dies 1 172 Herzoperationen mit HLM – gegenüber 1 191 im Vorjahr. Die Gesamtzahl der Operationen hat sich gegenüber dem Vorjahr verringert. Dies geht aus dem „Herzbericht“ für das Jahr 2001 hervor, den der Ltd. Ministerialrat im Niedersächsischen Sozialministerium, Dr. jur. Ernst Bruckenberger, Hannover, im Auftrag der Arbeitsgemeinschaft der Leitenden Ministerialbeamten der Gesundheitsressorts der Länder fertig gestellt hat.
Die Zahl der Herzoperationen wegen koronarer Herzerkrankung hat um 1 679, die wegen angeborener Herzfehler um 233 abgenommen, wegen Herzklappenfehler um 362 und die wegen sonstiger Indikationen um 147 zugenommen.
Im Durchschnitt entfielen auf je ein Herzchirurgie-Zentrum 1 207 Herzoperationen mit der Herz-Lungen-Maschine. Die Operationsintensität (Varianz) reichte von 73 bis 4 510 Operationen je Zentrum.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema