ArchivDeutsches Ärzteblatt36/2002Rückruf: Insulin-Penkanülen Omnican/BerliFine

VARIA: Wirtschaft - Aus Unternehmen

Rückruf: Insulin-Penkanülen Omnican/BerliFine

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Nach einer erneuten Reklamation einer einzelnen Charge aus dem Monat Mai 2001 hat die Firma Braun Melsungen sich vorsorglich entschieden, alle Chargen der Insulin-Penkanülen Omnican®/BerliFine® zurückzurufen, die in der Zeit vom
1. November 2000 bis zum 25. Oktober 2001 hergestellt worden sind. Bei diesen Insulin-Penkanülen aus dem genannten Fertigungszeitraum sei nicht mit letzter Sicherheit auszuschließen, dass einzelne Penkanülen undurchlässig sind, heißt es in einer Pressemeldung des Unternehmens.
Bitte prüfen Sie Ihre Lager- beziehungsweise Musterbestände, und schicken Sie die Ware gegebenenfalls zurück an: B. Braun Melsungen AG, Reklamation, Chargenrückruf Penkanülen, Industriegebiet Pfieffewiesen, 34212 Melsungen. EB

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote