ArchivDeutsches Ärzteblatt36/2002Würzburg 2002: Workshop zur Arzt-Patienten-Kommunikation (Freitag, 13. 9., bis Samstag, 14. 9.)

BEKANNTGABEN DER HERAUSGEBER: Kassenärztliche Bundesvereinigung

Würzburg 2002: Workshop zur Arzt-Patienten-Kommunikation (Freitag, 13. 9., bis Samstag, 14. 9.)

Dtsch Arztebl 2002; 99(36): A-2367 / B-2023 / C-1899

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS 9. Fortbildungsseminar der Bundes­ärzte­kammer in Würzburg in der Fachhochschule Münzstraße 12 vom 6. bis 14. September
Leitung: Dr. phil. Nikolaus Nagel/Bonn
Titel: Nur zufriedene Patienten? Ärztliche Gesprächsführung und Patientenzufriedenheit
Inhalt: 
c Grundlagen ärztlicher Gesprächsführung
c Aspekte der Patientenzufriedenheit
c Umgang mit schwierigen Patienten
c Praktische Übungen zur Kommunikation
Der Workshop bietet interessierten Ärztinnen und Ärzten ein Forum zum Erfahrungsaustausch über die Themen Patientenzufriedenheit und Arzt-Patient-Kommunikation. Dabei wird auch der Umgang mit so genannten „schwierigen Patienten“ angesprochen. Es werden Forschungsergebnisse zur Arzt-Patient-Kommunikation vorgestellt, die aufzeigen, inwieweit Patienten und Ärzte in „verschiedenen Welten“ leben und dass ein Grundproblem effektiver Arzt-Patient-Kommunikation in der kommunikativen „Überbrückung“ dieser Welten besteht. Der „schwierige Patient“ entpuppt sich vor diesem Hintergrund wesentlich als Beziehungsproblem zwischen Arzt und Patient, in dem unterschiedliche Konzepte und Erwartungen beider „Parteien“ aufeinander treffen. Lösungen finden sich denn auch in einer Optimierung des eigenen Kommunikationsverhaltens. Dazu gehören zum Beispiel die Fähigkeit, einen positiven Kontakt zum Patienten aufzubauen, kommunikative Basisfertigkeiten wie „Zuhören“ und „Verständigungssicherung“ sowie Aushandlung und Klärung unterschiedlicher Standpunkte. Hierzu werden kommunikationstheoretische Hintergrundinformationen vorgestellt sowie praktische Übungen durchgeführt.
Die vorherige Anmeldung ist erforderlich. Das detaillierte Programm enthält alle weiteren Einzelveranstaltungen des 9. Fortbildungsseminars, und Sie erhalten es bei der
Bundes­ärzte­kammer
Dezernat Fortbildung und Gesund­heits­förder­ung
Postfach 41 02 20, 50862 Köln
Telefon: 02 21/40 04-4 15, -4 16
Fax: 02 21/40 04-3 88
E-Mail: cme@baek.de
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema