ArchivDeutsches Ärzteblatt37/2002E-Learning: Lernplattform „Athena“

MEDIEN

E-Learning: Lernplattform „Athena“

Dtsch Arztebl 2002; 99(37): A-2376 / B-2030 / C-1906

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
http://athena.uni-heidelberg.de
http://athena.uni-heidelberg.de
Internetbasiertes System unterstützt das Medizinstudium in Heidelberg.
Wer in Heidelberg Medizin studiert, kann die elektronische Lernplattform „Athena“ nutzen (siehe http:// athena.uni-heidelberg.de und www.elearning.uni-hd.de). Diese ist ein Bestandteil des
praxisorientierten Klinischen Reformcurriculums „HeiCuMed“ und enthält unter anderem interaktive Lernprogramme, in denen das „Fallorientierte Lernen“ am PC geübt werden kann.
Das Kooperationsprojekt der Medizinischen Fakultät und des Rechenzentrums der Universität Heidelberg umfasst ein großes Angebot an E-Learning-Kursen. Es ergänzt die Lehrangebote mit Anwesenheitspflicht und ermöglicht den Studenten, zeit- und ortsunabhängig zu lernen. Wer zu Hause keinen eigenen PC mit Internet-Anschluss hat, kann in speziell ausgestatteten Räumen der Universität Eigenstudium betreiben.
Sämtliche Studierenden der Universität erhalten bei der Immatrikulation eine Zugangsberechtigung zu Diensten und Servern des Universitätsrechenzentrums. Über diese Kennung und ein Passwort können die Medizinstudenten zugleich auf „Athena“ zugreifen. Das Angebot an medizinischen Lerninhalten umfasst unter anderem Unterrichtsskripte, Präsentationen, Diasammlungen, evaluierte Linksammlungen und Videosequenzen. So kann ein Dozent die Vorstellung eines Krankheitsfalls in der nächsten Kursstunde vorbereiten, indem er seiner Studentengruppe am Vortag Informationen online zur Verfügung stellt. In Diskussionsforen ist ein Feedback zum Kurs an den Dozenten möglich, ebenso der Austausch mit anderen Studierenden. Internet-Seiten, die den Lernstoff ergänzen, können als Links angegeben werden.
Individuelle Tages-, Wochen- und Monatsstundenpläne können online zusammengestellt werden. Aktuelle Änderungen zum Unterrichtsort, den Kursanforderungen und dem Kursleiter sind umgehend abrufbar. In Online-Tests können die Studenten ihr Wissen überprüfen. Die Dozenten erhalten Aufschluss darüber, wie erfolgreich ihre Lehrtätigkeit war.
Bislang sind die Kurse des 1. und 2. Klinischen Studienjahres vollständig online abgebildet. So kann auch der Student, der sein Praktisches Jahr im entfernten Lehrkrankenhaus oder im Ausland ableistet, das Online-Lernangebot seiner Heimatfakultät wahrnehmen.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema