ArchivDeutsches Ärzteblatt37/2002Pflegeversicherung: Hinweis
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS . . . Ideal wäre eine gemeinsame Begutachtung durch Arzt und Pflegefachkraft. Da das zur Zeit aus ökonomischen Gründen nicht möglich ist, sollte der begutachtende Arzt über eine zusätzliche pflegewissenschaftliche Fortbildung verfügen oder die Pflegefachkraft über eine medizinische Fortbildung. Die alleinige Begutachtung durch eine Pflegefachkraft ist problematisch, da ihr derzeitig eine gründliche körperliche Untersuchung nicht gestattet ist . . .
Dr. med. Erika Meyer-Heinicke,
Im Dorf 16, 99441 Maina
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige