ArchivDeutsches Ärzteblatt38/2002Kongress in Berlin: Naturwissenschaft und Gesellschaft im Dialog

AKTUELL

Kongress in Berlin: Naturwissenschaft und Gesellschaft im Dialog

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Veranstalter wollen die Öffentlichkeit am biomedizinischen Diskurs beteiligen.
Ob die Öffentlichkeit an den Entscheidungsprozessen über die künftige Entwicklung naturwissenschaftlicher Forschung beteiligt werden kann, welche Instrumente der Partizipation es gibt und wo einer Beteiligung Grenzen gesetzt sind, steht im Mittelpunkt der Tagung „Naturwissenschaft und Gesellschaft im Dialog – Die Grenzen von Genen, Geld und Gelehrten“ vom 7. bis 9. November in Berlin. Veranstalter sind die Bundeszentrale für politische Bildung und das Forschungsprojekt „Diskurs zur Ethik in der Biomedizin“, Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin Berlin-Buch/Forschungszentrum Jülich.
Ein Tagungsprogramm kann seit September in den Veranstaltungshinweisen im Internet unter www.bioethik-diskurs.de oder www.bpb.de abgerufen werden.

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote