ArchivDeutsches Ärzteblatt38/2002Gutachten: Vielfältig irreführend
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Dr. Gierlichs, Dr. Wirtgen et al. attestieren Kollegen, die Aussagen von Asylbewerbern über erlittene „psychische Traumata“ anzweifeln, „mangelhaftes Wissen“, sich selbst aber die Höhe von Kompetenz und „Erfahrung“. Zu deren Erwerbung fordern sie „Curricula“, die eher einer Indoktrination und gruppendynamischer Meinungskontrolle gleichen. Unseren (rot-grünen) „Demokratischen Ärztinnen und Ärzten“, bei denen sich Frau Dr. Wirtgen tummelt, sind sie verständlicherweise ein Anliegen. Dafür aber, dass die Glaubwürdigkeit von Asylbewer-
bern bezüglich erlittener „psychischer Traumen“ damit gültiger festgestellt werden könnte, bieten derartige „Weiterbildungen“ wenig Gewähr. Bessere Fähigkeiten zur Beurteilung von Glaub- oder Unglaubwürdigkeit zielgerichteter Aussagen versucht die kriminologische Ausbildung zu vermitteln, selbst sie aber oft vergeblich. Glauben an den Trauma-Flop Freuds, Kleben an „eigener ,trauma history‘“, Interesse gar an multikulti und „Empörung“, die sich in einem nicht einmal selbst geprüften Fall gleich in 700 Protestunterschriften niederschlägt, weisen entsprechend geschulte oder eher engagierte, emotional aufgeladene Psychotherapeuten beinah als die Letzten aus, die hier zur objektiven Begutachtung befähigt sind. Lernen sollten sie als Erstes, dass Ärzte im Fall des Falles keine „psychologischen“, sondern ärztliche Gutachten erstellen, Psychiater psychiatrische. Für diese aber sind Unparteilichkeit und die Verwendung richtiger Begriffe erste Voraussetzung. Von der Überschrift her schon war der Artikel vielfältig irreführend.
Prof. Dr. med. Klemens Dieckhöfer, Poppelsdorfer Allee 84, 53115 Bonn
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige