ArchivDeutsches Ärzteblatt38/2002Italien in 20 Landschaften

BÜCHER

Italien in 20 Landschaften

Dtsch Arztebl 2002; 99(38): A-2472 / B-2114 / C-1979

Fischer, Heinz-Joachim

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Italien
Bereicherung
Heinz-Joachim Fischer: Italien in 20 Landschaften. Prestel Verlag, München u. a., 1999, 456 Seiten, 116 Abbildungen, davon 25 in Farbe, farbige Übersichtskarte, gebunden, mit Schutzumschlag, 29,95 €
Ganz Italien in einem Buch zu behandeln ist mutig. Doch das Unterfangen ist gelungen. In unterhaltsamer Weise wird von dem seit Jahrzehnten in Italien lebenden Autor umfangreiches Wissen zur Geschichte, Kunst, Politik, katholischer Kirche und den vielfältigen Eigenheiten des Landes, seiner Menschen, deren Lebensart geboten. Das Ganze wird ergänzt durch zahlreiche, oft ungewöhnliche Bilder.
Der römische Korrespondent der Frankfurter Allgemeinen Zeitung erweist sich als hervorragender Kenner des Landes, seiner Regionen, des Vatikans und vieler Persönlichkeiten. Was man im Hauptteil nicht findet, bleibt üblichen Reiseführern überlassen. Das Buch bietet eine Fülle von Bemerkenswertem, das allgemein kaum beachtet wird, doch umso interessanter ist.
Ausgezeichnete Kurzinformationen im 60 Seiten umfassenden Anhang berücksichtigen dennoch die üblichen Sehenswürdigkeiten Italiens. Hier findet der Leser auch Hinweise über Lucca, Pistoia, Cividale del Friuli, sodass weder die Robbia-Terrakotta-Reliefs am Ospedale del Ceppo noch etwa der Tempietto Longobardo, um nur zwei bemerkenswerte Beispiele zu nennen, übersehen werden. Form und Gestaltung des geschmackvoll gebundenen, typischen Prestel-Buches machen es zu einer leicht nutzbaren Bereicherung der Bibliothek. Das Buch auf einmal, aber auch immer wieder einzelne Kapitel zu lesen ist ein Genuss, besonders vor, aber auch nach Ferien in Italien. Erwin Odenbach
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema