BÜCHER

Weltchronik 1493

Dtsch Arztebl 2002; 99(38): A-2472 / B-2114 / C-1979

Schedel, Hartmann

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Weltchronik 1493
Ein Genuss
Hartmann Schedel: Weltchronik 1493. Kolorierte und kommentierte Gesamtausgabe. Taschen Verlag, Köln, 2001, 680 Seiten, gebunden,
60 €
Gut dreieinhalb Kilo wiegt die Weltchronik von 1493, die wir dem Arzt und Humanisten Hartmann Schedel (1440–1514) verdanken. Erst durch die – verkleinerte – Faksimileausgabe des Taschen Verlages, also etwas mehr als ein halbes Jahrtausend nach ihrer Entstehung, wurde sie für jedermann erschwinglich. Seinerzeit kostete ein gebundenes und koloriertes Exemplar des Werkes etwa acht Gulden, heute muss man, so sie einem überhaupt angeboten wird, 200 000 Euro anlegen. 60 Euro für die Taschen-Ausgabe sind ein Spottpreis dagegen, und die profund verfasste Einführung sowie der ausführliche und die historischen Zusammenhänge trefflich erläuternde Anhang zu den Abbildungen sind für heutige Leser unverzichtbare „Zugaben“.
Man kann wohl eher von einem illustrierten Handbuch historischer Stätten und Gestalten als von einer Chronik sprechen, hat er doch auf eine zusammenhängende Chronologie verzichtet zugunsten einer historischen Schau der Städte um 1490 mit allen wichtigen Fakten, die man damals offensichtlich lesen wollte. Die Nachfrage muss sehr groß gewesen sein. Man weiß, dass das von vornherein kaufmännisch exakt geplante Unterfangen ein Verkaufserfolg war, wobei die lateinische Ausgabe erwartungsgemäß größeren Anklang fand.
Der Taschen Verlag möchte zu Recht mit der damals fast parallel erschienenen deutschen Ausgabe daran anknüpfen. Der Einsatz lohnt, das Blättern ist ein Genuss, und bibliophil kommt das Buch allemal daher. Victor Oehm
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema