VARIA: Wirtschaft - Aus Unternehmen

Atemwegsinfektionen

Dtsch Arztebl 2002; 99(38): A-2501

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Atemwegsinfektionen sind die häufigsten Erkrankungen des Menschen. Pathophysiologisches Korrelat dieser Atemwegserkrankungen ist eine gestörte mukoziliäre Clearance als Folge entzündlicher Mukosaveränderungen beziehungsweise eines gestörten Sekrettransportes. Als natürliches Mukopharmakon zählt Myrtol standardisiert (Gelomyrtol® forte, Pohl Boskamp) zur Therapie der ersten Wahl bei den Indikationen akute und chronische Bronchitis und Sinusitis. Das pharmakologische und therapeutische Profil des Wirkstoffs wurde jetzt von Prof. Dr. med. Heinrich Matthys, dem Ärztlichen Direktor der Abteilung Pneumologie am Universitätsklinikum Freiburg, zusammengefasst und im Ergebnisse Verlag als „Myrtol standardisiert: Eine klinische Dokumentation“ veröffentlicht. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema