Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Prof. Dr. med. Carl Schirren, als Begründer der Andrologie international anerkannt, wurde am 24. Juni 80 Jahre alt.
Schirren habilitierte sich 1960 mit einer Arbeit zu Fertilitätsstörungen des Mannes an der Hautklinik der Universität Hamburg/Eppendorf. Gemeinsam mit dem Gynäkologen Gerhard Bettendorf gründete er hier 1983 das Zentrum für Reproduktionsmedizin, das er bis 1987 als Direktor leitete. Durch seine Vorträge und Publikationen trug Schirren zur Etablierung der Spezialdisziplin Andrologie in der Medizin bei und erhielt in Anerkennung seiner wissenschaftlichen Leistungen zahlreiche Ehrenmitgliedschaften und Auszeichnungen, unter anderem das Bundesverdienstkreuz am Bande (1973). Noch heute engagiert er sich in der ärztlichen Fortbildung, veranstaltet Seminare für Reproduktionsmedizin und Andrologie und nimmt zu ethischen Fragen in diesem Kontext Stellung. EB

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote