ArchivDeutsches Ärzteblatt38/2002Lebensversicherung: Ost-Ärzte können Steuern sparen

Versicherungen

Lebensversicherung: Ost-Ärzte können Steuern sparen

Dtsch Arztebl 2002; 99(38): [83]

rco

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Ehemalige DDR-Bürger können sich ihre Kapitallebensversicherung schon vor Ablauf von zwölf Jahren steuerfrei auszahlen lassen. Voraussetzung: Der Arzt hat den Vertrag zwischen 1991 und 1996 geschlossen, und er war beim Abschluss älter als 47 Jahre. Dann kann er die Mindestlaufzeit (zwölf Jahre) der Police um so viele Jahre reduzieren, wie er beim Abschluss älter als 47 Jahre war. Allerdings: Der Vertrag muss mindestens sechs Jahre gelaufen sein. Gleiches gilt für private Rentenversicherungen mit Kapitalwahlrecht. Ärzte, die solche Verträge haben, sollten ihren Versicherer auf diese Regelung hinweisen. rco
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema