VARIA: Kunst & Antiquitäten

Orient auf Papier

Dtsch Arztebl 2002; 99(39): A-2567 / B-2192 / C-2055

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Die Ausstellung „Wüste“ (noch bis 27. Oktober), die einen Einblick in die Natur- und Kulturgeschichte eines faszinierenden Landschaftraums bringt, ist der Graphischen Sammlung in Darmstadt Anlass, aus ihren Beständen eine Auswahl an Zeichnungen zum Orient auszustellen. In den vergangenen dreißig Jahren wuchs zwar das kulturhistorische Interesse am Orient, insbesondere durch Ausstellungen französischer Orientmalerei. Jedoch blieb die deutsche Orientmalerei ein eher vernachlässigter Aspekt der Kunstgeschichte. Die 44 Werke von acht Künstlern, welche die Ausstellung „Orient auf Papier“ zeigen kann, sind daher meist unbekannt und werden bis 10. November im Hessischen Landesmuseum Darmstadt erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Informationen: Telefon: 0 61 51/16 57 49. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema