VARIA: Preise

Ausschreibungen

Dtsch Arztebl 2002; 99(39): A-2573 / B-2197 / C-2061

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Hans-Heinrich Queckenstedt-Preis 2003 – ausgeschrieben durch die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG), Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e.V., Dotation: 5 000 Euro, für eine Arbeit junger Wissenschaftler auf dem Gebiet der Multiple-Sklerose-Forschung. Mit diesem Preis soll die wissenschaftliche Forschung auf den Gebieten der Ursachen, Erscheinungsformen sowie Diagnostik, insbesondere der Liquorologie, und der geeignetsten Therapiemethoden bei der multiplen Sklerose gefördert werden.
Bewertungsmaßstab ist die Beurteilung einer Originalarbeit oder Habilitationsschrift aus den Jahren 2001/2002. Die wissenschaftliche Arbeit ist bis zum 1. November an Prof. Dr. med. Reiner Benecke, Direktor der Klinik für Neurologie und Poliklinik der Universität Rostock, über den DMSG-Landesverband Mecklenburg-Vorpommern, Postfach 15 01 30, 19031 Schwerin, einzureichen.

Robert-Wartenberg-Lecture – ausgeschrieben von den leitenden Krankenhausneurologen Deutschlands, zum vierten Mal für das Jahr 2003 ausgeschrieben, Dotation: 2 500 Euro, zur Förderung von klinisch tätigen Neurologen. Bewerben können sich deutschsprachige wissenschaftlich tätige, klinische Neurologen, deren Arbeit hauptsächlich Bezug zur klinischen Neurologie hat. Bewerbungen (bis zum 15. Dezember) an Prof. Dr. med. Hans Kölmel, Klinik für Neurologie, Helios Klinikum Erfurt GmbH, Nordhäuser Straße 74, 99089 Erfurt.

Wissenschaftspreis – ausgeschrieben von der Lebensversicherung 1871 a. G. von München und der Deutschen Gesellschaft für Prävention und Rehabilitation von Herz-Kreislauferkrankungen e.V., Dotation: 15 000 Euro, zur Förderung junger Wissenschaftler (Ärzte, nicht älter als 45 Jahre) mit Hauptwohnsitz in Deutschland. Bewerben können sich außer Einzelpersonen auch Autorengruppen. Gefördert werden Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der präventiven, kurativen und rehabilitativen Kardiologie. Anforderung der Ausschreibungsbedingungen und Bewerbungen (bis zum 31. Dezember) an die Geschäftsstelle der Deutschen Gesellschaft für Prävention und Rehabilitation von Herz-Kreislauferkrankungen e.V., Friedrich-Ebert-Ring 38, 56068 Koblenz, Telefon: 02 61/30 92 31, Fax: 0 21 61/ 30 92 32. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema