ArchivDeutsches Ärzteblatt PP1/2002Psychotherapeuten: Begriffe durcheinander gebracht?

BRIEFE

Psychotherapeuten: Begriffe durcheinander gebracht?

PP 1, Ausgabe Januar 2002, Seite 31

Flasbart, Jobst

Zu der Meldung „Einzelgänger: Wenige Praxisgemeinschaften bei Psychologen“ in Heft 44/2001:
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS In Ihrem Artikel ist Ihnen wahrscheinlich ein kapitaler Fehler unterlaufen: Es mag zwar sein, dass Psychologen mehr zum Einzelgängertum neigen als Ärzte, aber sicher nicht in der von Ihnen dargestellten Weise. Sie haben offensichtlich die Begriffe Gemeinschaftspraxis und Praxisgemeinschaft durcheinander gebracht. Es gibt sicher viel mehr Praxisgemeinschaften bei den Psychologen, als von Ihnen dargestellt, und auch sicher mehr Praxen, in denen drei Psychologen sich die Räume teilen (allein in Hannover mindestens vier Praxen)!
Jobst Flasbart, Stammestraße 2 c, 30459 Hannover
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema