ArchivDeutsches Ärzteblatt PP1/2002Terror: Kritischer Artikel zu einem wichtigen Thema

BRIEFE

Terror: Kritischer Artikel zu einem wichtigen Thema

PP 1, Ausgabe Januar 2002, Seite 33

Müller, Uta; Goth, Claus

Zu dem Beitrag „Ohne Ursachenforschung keine Konfliktlösung“ von Dr. med. Horst Hoffmann und dem Kommentar „Humaner ist die Prävention“ von Norbert Jachertz in Heft 46/2001 haben wir eine Fülle von Zuschriften bekommen – überwiegend positive, aber auch einige sehr kritische. Nachstehend eine repräsentative Auswahl:
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Wir möchten Sie zu Ihrer Entscheidung beglückwünschen, den Artikel von Dr. Hoffmann zu veröffentlichen! Endlich einmal haben Sie einen kritischen und differenzierten Artikel zu einem wirklich wichtigen Thema in unserem Standesorgan abgedruckt. Wir finden, dass sich die Ärzteschaft weit mehr in die öffentliche Diskussion einbringen sollte, wenn es um humanitäre und ethische Fragen geht, wie in diesem Falle bei der Frage des Vorgehens gegen diese neue Form des Terrors.
Es ist der deutschen Ärzteschaft nur zu empfehlen, sich auch mit solchen Problemen auseinander zu setzen und über den Tellerrand zu blicken, als immer nur über dieselben Verteilungsgräben und das Abstecken der Pfründe zu streiten! Wir würden uns dies öfter wünschen.
Herrn Kollegen Hoffmann möchten wir für seinen ausgezeichneten Artikel danken. Er spricht genau das aus, was wir seit dem schrecklichen 11. September empfinden und zu dem weiteren Verlauf denken. Wir stehen voll hinter seinen Ansichten und unterstützen sein Ansinnen. Diese Art der militärischen Bekämpfung des Terrors erzeugt weiteres menschliches Leid, welches den Nährboden des Terrors düngt.
Dr. med. Uta Müller, Dr. med. Claus Goth, Balthasarstraße 8, 50670 Köln
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema