ArchivDeutsches Ärzteblatt PP2/2002Kinder- und Jugendpsychiatrie: Wichtige Beiträge zur Evaluation von Behandlungsmethoden

Referiert

Kinder- und Jugendpsychiatrie: Wichtige Beiträge zur Evaluation von Behandlungsmethoden

PP 1, Ausgabe Februar 2002, Seite 76

Bühring, Petra

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Behandlungsmethoden in der Kinder- und Jugendpsychiatrie umfassen eine Vielzahl unterschiedlicher Ansätze und Techniken. Vor allem sollten sie auf die Erkrankung des Patienten zugeschnitten sein, seine Bedürfnisse und die seiner Familie berücksichtigen, Alter und Entwicklungsstand miteinbeziehen. Sie sollten unterschiedlichen Behandlungs-Settings angepasst werden können und die Methoden evaluiert sein. Bisher gibt es immer noch zu wenig empirische Wirksamkeitsstudien.
Internationale Autoren befassen sich in dem Supplement der Zeitschrift European Child & Adolescent Psychiatry mit verschiedenen Themen der Behandlungs-Evaluation bei psychisch kranken Kindern und Jugendlichen. So setzt sich beispielsweise Euthymia D. Hibbs, Washington, im einleitenden Aufsatz zu den acht Beiträgen mit den Prinzipien und Problemen der Evaluations-Forschung bei Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie auseinander. Helmut Remschmidt und Fritz Mattejat, Marburg, beschreiben das theoretische Konzept und die empirischen Ergebnisse beim Einsatz des Komponenten-Modells in der Kinder- und Jugendpsychiatrie. Die Autoren erläutern in einem weiteren Beitrag eine neue Methode, um den Behandlungserfolg zu mes-
sen: die „Liste Individueller Sympto-
me zur Therapie-Evaluation“ (LISTE). Schließlich stellt Stephen Scott, London, eine Erfolg versprechende und evaluierte Methode zur Behandlung von Verhaltensstörungen beziehungsweise dissozialem Verhalten vor. pb
Remschmidt H, Mattejat F (Hrsg.): Treatment Evaluation in Child and Adolescent Psychiatry (Supplement 1). European Child & Adolescent Psychiatry 2001; 10.
Prof. Dr. Dr. Helmut Remschmidt, Prof. Dr. Fritz Mattejat, Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Hans-Sachs-Straße 6, 35039 Marburg.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema