ArchivDeutsches Ärzteblatt40/2002Ärzte ohne Grenzen: Ähnliche Erfahrung
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Ich bin auch pensionierter Chefarzt und 67 Jahre alt, gesund und einsatzfähig. Auch ich habe versucht, bei der Hilfsorganisation „Ärzte ohne Grenzen“ in einem spanisch-sprachigen Land eingesetzt zu werden und musste erfahren, dass die Sprache Englisch die erste Voraussetzung dafür ist! Dass ich Facharzt für Allgemein-, Gefäß- und Visceralchirurgie bin, interessiert angeblich keinen, auch dass Spanisch meine Muttersprache ist. Ich kann mir nicht vorstellen, dass, um in spanischsprachigen Ländern in Südamerika als Arzt zu arbeiten, die Beherrschung der englischen Sprache wichtiger ist als Erfahrung und Qualifikation im medizinischen Bereich!
Dr. med. Miguel Garcia Rodriguez, Zanellastraße 54, 42287 Wuppertal
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema