ArchivDeutsches Ärzteblatt40/2002Neue Radroutenführer: Fehn- und Dollardroute

VARIA: Reise / Sport / Freizeit

Neue Radroutenführer: Fehn- und Dollardroute

Dtsch Arztebl 2002; 99(40): A-2639 / B-2266 / C-2112

MR

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Pünktlich zum zehnjährigen Bestehen der beliebten Radwanderstrecken „Deutsche Fehnroute“ (circa 163 km) und „Internationale Dollardroute“ (circa 180 km) sowie für Ausflüge mit „Paddel und Pedal“ haben die Informationsbüros in Leer, Ostfriesland, neue Routenführer herausgegeben. Auf mehr als 80 Seiten findet der Reiseradler ausführliche Beschreibungen von Sehenswertem am Wegesrand und Hinweise auf Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten sowie exaktes Kartenmaterial.
Fehne (niederländisch Moore) sind Entwässerungskanäle zur Trockenlegung der Moore für den Torfabbau. Diese künstlichen Wasserstraßen laden zu ausgiebigen Paddeltouren ein. An zwölf so genannten Paddel- und Pedalstationen können Gäste in Ostfriesland Kanus und Fahrräder für kombinierte Rundtouren ausleihen.
Eine der vielen Attraktionen der beliebten Dollardroute ist die anderthalbstündige Seefahrt von der niederländischen Hafenstadt Delfzijl über Emden zur Emsmündung nach Ditzum oder umgekehrt.
Informationen und Buchungen bei Touristik GmbH „Südliches Ostfriesland“, Friesenstraße 34/36, 26789 Leer, Telefon: 04 91/6 66 40, Fax: 04 91/28 60, Internet: www.suedliches-ostfriesland.de MR
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema