Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Dr. med. Hubert Szelényi starb am 29. August im Alter von 37 Jahren.
1992 begann Szelényi seine internistische Weiterbildung an der Universitätsklinik Düsseldorf. 1994 wechselte er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter an die Medizinische Klinik III, Hämatologie, Onkologie und Transfusionsmedizin (Direktor: Prof. Dr. med. E. Thiel) im Universitätsklinikum Benjamin Franklin in Berlin. Von Dezember 2000 bis März 2002 war er Stipendiat der Deutschen Krebshilfe in der Arbeitsgruppe von Prof. L. Bergsagel an der Cornell University New York. Hier arbeitete er an der Pathogenese des Multiplen Myeloms. Er war engagiertes Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Infektionen in der Hämatologie und Onkologie (AGIHO) der Deutschen Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie (DGHO) und Mitglied in zahlreichen nationalen und internationalen Fachgesellschaften. EB

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote