ArchivDeutsches Ärzteblatt40/2002GKV: Kasse muss Diät nicht zahlen

Versicherungen

GKV: Kasse muss Diät nicht zahlen

WZ

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Die Krankenkassen sind nicht verpflichtet, die Kosten für eine Schlankheitskur zu übernehmen – auch wenn diese in einem ärztlichen Attest angeraten wird. In einem Urteil begründen die Richter ihre Entscheidung damit, dass Fettleibigkeit keine Krankheit im Sinne der gesetzlichen Vorschriften sei. Die Klägerin versuchte erfolglos, die Kosten in Höhe von mehr als 2 500 Euro für eine ärztlich empfohlene Schlankheitskur bei ihrer Kasse geltend zu machen. (SozG Koblenz, Az.: S 11 KR 247/00) WZ

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote