POLITIK

Spendenaufruf

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS In der medizinischen Versorgung fehlt es an allem. Besonders dringlich sind Medikamente zur Wurmbekämpfung, zur Behandlung von Hautekzemen sowie Antibiotika. Benötigt werden Gelder zum Kauf von chirurgischen Instrumenten, Krankenhausausstattung, Medikamenten und für die Ausbildung verletzter Kinder in Camps des UN-Flüchtlingshilfswerks in Peshawar, Pakistan. Spendenkonto: Johanniter-Unfall-Hilfe Darmstadt, Stichwort „Kinderhilfe Afghanistan“, Sparkasse Darmstadt, BLZ 508 501 50, Konto: 590 444. Weitere Auskünfte erteilt Jo Kanders, Telefon: 0 42 22/94 53 13.

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote