ArchivDeutsches Ärzteblatt PP7/200218. Fortbildungskongress „Fortschritte der Allergologie, Immunologie und Dermatologie“ in Davos/Schweiz (4. bis 7. September 2002)

BEKANNTGABEN DER HERAUSGEBER: Kassenärztliche Bundesvereinigung

18. Fortbildungskongress „Fortschritte der Allergologie, Immunologie und Dermatologie“ in Davos/Schweiz (4. bis 7. September 2002)

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Wissenschaftliche Gestaltung und Kongressleitung: Prof. Dr. med. Dr. phil. Johannes Ring, Direktor der Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Allergologie am Biederstein, Technische Universität München, und der Deutschen Klinik für Dermatologie und Allergie Davos – Alexanderhausklinik – sowie Prof. Dr. med. Dr. phil. Siegfried Borelli, ehemals Technische Universität München, Klinik für Dermatologie und Allergie Davos – Alexanderhausklinik
Veranstalter: Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Allergologie am Biederstein, Technische Universität München, Biedersteiner Straße 29, 80802 München; Deutsche Klinik für Dermatologie und All-
ergie Davos, Tobelmühlestraße 2, CH-7270 Davos Platz
Veranstaltungsort: Kongresszentrum Davos, Promenade, CH-7270 Davos Platz
Programm/Vorträge: Grundlagen der Allergie; Allergie-Diagnostik; Klinische Allergologie; Allergie und Umwelt; neue therapeutische Aspekte, vor allem in der Immuntherapie und Hyposensibilisierung; neue therapeutische Aspekte, insbesondere Ultraviolett-Therapie; neue topische Immunsuppressiva und Fumarsäure.
Seminare und Workshops (jeweils an den Nachmittagen): Satelliten-Symposium der Firma Novartis über praktisches Management von Patienten mit atopischem Ekzem (Neurodermitis); Insektengiftallergie; Phlebologie; Notfallmedizin in der Allergologie; Sexualmedizin/An-
drologie; moderne Narbentherapie; Rechtsfragen in der Allergologie; Kinderdermatologie; aktuelle Situation in der Rehabilitationsmedizin; Atopie-Patch-Test/Hyposensibilisierung.
Parallelveranstaltung: Seminar zur Berufsdermatologie; Eröffnung/
Festvortrag (am 4. September 2002, ab 18 Uhr: Prof. Dr. med. Klaus Wolff, Wien: „Melanom und Immuntherapie“; Eröffnung durch Prof. Ring und Borelli.
Wissenschaftliche Organisation: Prof. Dr. med. Jürgen Rakoski, Klinik und Poliklinik der Dermatologie und Allergologie am Biederstein, Technische Universität München, Biedersteiner Straße 29, 80802 München.
Teilnahmeberechtigt: Niedergelassene Ärzte, Assistenzärzte, Ärztinnen und Ärzte im Praktikum, Begleitpersonen.
Teilnehmergebühren: Für Frühbucher: 150 Euro, nach dem 30. Juni 2002: 200 Euro (für berufstätige Ärzte); Assistenzärzte: 100 Euro bzw. 150 Euro; AiP: 40 Euro bzw. 50 Euro; Begleitpersonen: 30 Euro.
Anmeldung und Auskunft: Kongress-Sekretariat Frau N. Enderlein, Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Allergologie am Biederstein, Technische Universität München, Biedersteiner Straße 29, 80802 München; Fax: (00 49) (0) 89-41 40-35 76.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema