ArchivDeutsches Ärzteblatt PP7/200218. Fortbildungskongress „Fortschritte der Allergologie, Immunologie und Dermatologie“ in Davos/Schweiz (4. bis 7. September 2002)

BEKANNTGABEN DER HERAUSGEBER: Kassenärztliche Bundesvereinigung

18. Fortbildungskongress „Fortschritte der Allergologie, Immunologie und Dermatologie“ in Davos/Schweiz (4. bis 7. September 2002)

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Wissenschaftliche Gestaltung und Kongressleitung: Prof. Dr. med. Dr. phil. Johannes Ring, Direktor der Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Allergologie am Biederstein, Technische Universität München, und der Deutschen Klinik für Dermatologie und Allergie Davos – Alexanderhausklinik – sowie Prof. Dr. med. Dr. phil. Siegfried Borelli, ehemals Technische Universität München, Klinik für Dermatologie und Allergie Davos – Alexanderhausklinik
Veranstalter: Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Allergologie am Biederstein, Technische Universität München, Biedersteiner Straße 29, 80802 München; Deutsche Klinik für Dermatologie und All-
ergie Davos, Tobelmühlestraße 2, CH-7270 Davos Platz
Veranstaltungsort: Kongresszentrum Davos, Promenade, CH-7270 Davos Platz
Programm/Vorträge: Grundlagen der Allergie; Allergie-Diagnostik; Klinische Allergologie; Allergie und Umwelt; neue therapeutische Aspekte, vor allem in der Immuntherapie und Hyposensibilisierung; neue therapeutische Aspekte, insbesondere Ultraviolett-Therapie; neue topische Immunsuppressiva und Fumarsäure.
Seminare und Workshops (jeweils an den Nachmittagen): Satelliten-Symposium der Firma Novartis über praktisches Management von Patienten mit atopischem Ekzem (Neurodermitis); Insektengiftallergie; Phlebologie; Notfallmedizin in der Allergologie; Sexualmedizin/An-
drologie; moderne Narbentherapie; Rechtsfragen in der Allergologie; Kinderdermatologie; aktuelle Situation in der Rehabilitationsmedizin; Atopie-Patch-Test/Hyposensibilisierung.
Parallelveranstaltung: Seminar zur Berufsdermatologie; Eröffnung/
Festvortrag (am 4. September 2002, ab 18 Uhr: Prof. Dr. med. Klaus Wolff, Wien: „Melanom und Immuntherapie“; Eröffnung durch Prof. Ring und Borelli.
Wissenschaftliche Organisation: Prof. Dr. med. Jürgen Rakoski, Klinik und Poliklinik der Dermatologie und Allergologie am Biederstein, Technische Universität München, Biedersteiner Straße 29, 80802 München.
Teilnahmeberechtigt: Niedergelassene Ärzte, Assistenzärzte, Ärztinnen und Ärzte im Praktikum, Begleitpersonen.
Teilnehmergebühren: Für Frühbucher: 150 Euro, nach dem 30. Juni 2002: 200 Euro (für berufstätige Ärzte); Assistenzärzte: 100 Euro bzw. 150 Euro; AiP: 40 Euro bzw. 50 Euro; Begleitpersonen: 30 Euro.
Anmeldung und Auskunft: Kongress-Sekretariat Frau N. Enderlein, Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Allergologie am Biederstein, Technische Universität München, Biedersteiner Straße 29, 80802 München; Fax: (00 49) (0) 89-41 40-35 76.
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote