ArchivDeutsches Ärzteblatt PP8/2002Kommentar zur Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP)

BÜCHER

Kommentar zur Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP)

PP 1, Ausgabe August 2002, Seite 338

Best, Dieter; Hess, Rainer; Kleinken, Bernhard; Krimmel, Lothar

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Kompakt-Ratgeber
Praxisrelevant
Dieter Best, Rainer Hess, Bernhard Kleinken, Lothar Krimmel: Kommentar zur Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP), 1. Auflage, Deutscher Ärzte-Verlag GmbH, Köln, 2002, 173 Seiten, kartoniert, 34,95 €
Der kompakte Spezialkommentar zur Gebührenordnung für Psychotherapeuten aus der Feder kompetenter GOÄ-Spezialisten ist für psychotherapeutisch tätige Therapeuten unverzichtbar. Die Kommentierung der durch die seit dem 25. Juni 2000 verbindlich geregelten Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP) konzentriert sich auf den abgegrenzten Leistungsumfang für jene Leistungen, die im Privatbehandlungsbereich der Psychotherapeuten anfallen und deren Abrechnung und Abgrenzung zum Teil strittig sind. Der Kommentar trägt den „berechtigten Interessen der Leistungserbringer“ nach Maßgabe der gesetzlichen Vorgaben Rechnung. Unter Beachtung der Tatsache, dass die Amtliche Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) in manchen Abschnitten schwer verständlich und zum Teil veraltet ist, bemühen sich die Kommentatoren, die inzwischen erfolgten Entwicklungen im Bereich der Psychotherapie aufzunehmen und „Lebenshilfen“ für Leistungserbringer ebenso wie für die Versicherungsträger als Kostenerstatter zu geben. Wesentliche Grundlage des Kommentars ist das ebenfalls im Deutschen Ärzte-Verlag seit 1982 als Lose-Blatt-Sammlung erscheinende Standardwerk „Brück: Kommentar zur Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ)“. Die Autoren Best und Kleinken haben die Kommentierung des Leistungsteils (die Abschnitte B und G) neu bearbeitet und dem aktuellen Stand angepasst. Zugleich wurde die Kommentierung des Paragraphenteils um die für die Psychotherapeuten nicht relevanten Teile gekürzt und gleichfalls aktualisiert. Der Wortlaut der GOP einschließlich der Begründung, die geltenden Beihilfe-Vorschriften und Hinweise zur Abrechnung der oftmals umstrittenen individuellen Gesundheitsleistungen (IGeL) runden den DÄV-Kommentar ab (Autor dieses Teils: Dr. med. Lothar Krimmel, Vorstand der MedWell AG, Köln). Harald Clade
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema