ArchivDeutsches Ärzteblatt41/1996Praxisbudgets: DDR-Prinzip

SPEKTRUM: Leserbriefe

Praxisbudgets: DDR-Prinzip

Tröger, Hans-Wolfgang

Zu dem von der KBV vorgelegten und der Ver­tre­ter­ver­samm­lung der KBV beschlossenen neuen Vergütungsmodell (Berichterstattung in Heft 36/1996 und 38/1996)
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Bei vielen Patienten 20 Prozent weniger Honorar, bei wenig Patienten 10 Prozent mehr Honorar für die gleiche Leistung. Was mich doch sehr an das kommunistische DDR-Prinzip erinnert: Belohnung der Faulen, Bestrafung der Fleißigen, eigenes Schulterklopfen der Verursacher . . .
Dr. med. Hans-Wolfgang Tröger, Reichenbrander Straße 10, 09117 Chemnitz
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote