ArchivDeutsches Ärzteblatt PP9/2002Bekanntmachungen: Vereinbarung über die Anwendung von Psychotherapie in der vertragsärztlichen Versorgung (Psychotherapie-Vereinbarung) in der Fassung vom 7. Dezember 1998

BEKANNTGABEN DER HERAUSGEBER: Kassenärztliche Bundesvereinigung

Bekanntmachungen: Vereinbarung über die Anwendung von Psychotherapie in der vertragsärztlichen Versorgung (Psychotherapie-Vereinbarung) in der Fassung vom 7. Dezember 1998

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Die Kassenärztliche Bundesvereinigung, K.d.ö.R., Köln – einerseits – und der Verband der Angestellten-Krankenkassen e.V. (VdAK),
Siegburg sowie der AEV – Arbeiter-Ersatzkassen-Verband e.V., Siegburg – andererseits – vereinbaren folgende Änderungen der Anlage 1
zum Arzt-/Ersatzkassenvertrag (EKV)
Vereinbarung über die Anwendung von Psychotherapie in der vertragsärztlichen Versorgung (Psychotherapie-Vereinbarung)
in der Fassung vom 7. Dezember 1998


In den §§ 11 Abs. 1, 3 bis 5 und 7, § 12 Abs. 11, § 13 Abs. 1 und 3, § 14 Abs. 1 und § 15 Abs. 1 bis 7 entfällt jeweils „E“ bei der jeweiligen Nennung der PTV-Formblätter.
Die vorstehenden Änderungen und Ergänzungen der Anlage 1 zum Arzt-/Ersatzkassenvertrag treten am 1. 10. 2002 in Kraft.
Köln/Siegburg, den 22. 8. 2002

Kassenärztliche Bundesvereinigung, K.d.ö.R., Köln

Verband der Angestellten-Krankenkassen e.V., Siegburg

Verband der Arbeiter-Ersatzkassen e.V., Siegburg
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote