ArchivDeutsches Ärzteblatt PP9/2002Bekanntmachungen: Vereinbarung über die Anwendung von Psychotherapie in der vertragsärztlichen Versorgung (Psychotherapie-Vereinbarung) in der Fassung vom 7. Dezember 1998

BEKANNTGABEN DER HERAUSGEBER: Kassenärztliche Bundesvereinigung

Bekanntmachungen: Vereinbarung über die Anwendung von Psychotherapie in der vertragsärztlichen Versorgung (Psychotherapie-Vereinbarung) in der Fassung vom 7. Dezember 1998

PP 1, Ausgabe September 2002, Seite 425

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Die Kassenärztliche Bundesvereinigung, K.d.ö.R., Köln – einerseits – und der Verband der Angestellten-Krankenkassen e.V. (VdAK),
Siegburg sowie der AEV – Arbeiter-Ersatzkassen-Verband e.V., Siegburg – andererseits – vereinbaren folgende Änderungen der Anlage 1
zum Arzt-/Ersatzkassenvertrag (EKV)
Vereinbarung über die Anwendung von Psychotherapie in der vertragsärztlichen Versorgung (Psychotherapie-Vereinbarung)
in der Fassung vom 7. Dezember 1998


In den §§ 11 Abs. 1, 3 bis 5 und 7, § 12 Abs. 11, § 13 Abs. 1 und 3, § 14 Abs. 1 und § 15 Abs. 1 bis 7 entfällt jeweils „E“ bei der jeweiligen Nennung der PTV-Formblätter.
Die vorstehenden Änderungen und Ergänzungen der Anlage 1 zum Arzt-/Ersatzkassenvertrag treten am 1. 10. 2002 in Kraft.
Köln/Siegburg, den 22. 8. 2002

Kassenärztliche Bundesvereinigung, K.d.ö.R., Köln

Verband der Angestellten-Krankenkassen e.V., Siegburg

Verband der Arbeiter-Ersatzkassen e.V., Siegburg
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema