VARIA: Personalien

Geehrt

Dtsch Arztebl 2002; 99(41): A-2730 / B-2328 / C-2184

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Prof. Dr. Horst Kessler, Braunschweig, ist mit der Inhoffen-Medaille für Peptiddesign geehrt worden. Er erhielt die Würdigung für seine Arbeiten zum Design von kurzen Eiweißketten, Peptiden, mit Hilfe der Kernmagnetresonanzspektroskopie (NMR-Spektroskopie). Der von der Technischen Universität Braunschweig und dem Förderverein der Gesellschaft für Biotechnologische Forschung gestiftete und mit 2 500 Euro dotierte Preis würdigt insbesondere das fächerübergreifende Denken des Wissenschaftlers.

Dr. med. Karlheinz Graff (55), Facharzt für Orthopädie, seit 1991 in eigener orthopädischer Praxis in Essen-Kettwig niedergelassen, wurde als erster Deutscher zum „Sportarzt des Jahres“ gekürt. Wissenschaftlich befasst sich Graff mit sportartspezifischen Verletzungen, insbesondere in der Leichtathletik. Sein besonderes Interesse gilt dem Phänomen der Stressreaktionen und Stressfrakturen der Knochen. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema