Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Kurt Joussen Foto: privat
Kurt Joussen
Foto: privat
Dr. med. Kurt Joussen, Facharzt für Allgemeinmedizin in Bottrop, starb am 11. September im Alter von 90 Jahren.
Joussen war lange Jahre in der ärztlichen Berufspolitik engagiert. Gleich nach Wiedergründung des Hartmannbundes im Jahr 1949 wurde er zum Kreisvorsitzenden des Hartmannbundes (Verband der Ärzte Deutschlands e.V.) in Bottrop gewählt. Er war seit dieser Zeit Mitglied des Vorstandes des Landesverbandes Westfalen-Lippe. Kurz danach wurde er zum Vorsitzenden des Hartmannbund-Landesverbandes Westfalen-Lippe gewählt. 18 Jahre lang leitete er diesen Landesverband, und zwar von 1950 bis 1968. Auch auf Bundesebene engagierte sich Joussen berufspolitisch. 1965 wurde er 1. Vorsitzender des Hartmannbundes (Bundesverband) in Bonn, ein Amt, das er bis 1968 innehatte. Joussen engagierte sich auch für den Sanitätsdienst. Zuletzt galt das Interesse von Joussen der Seniorenpolitik. Unter seiner Leitung wurde der Hartmannbund mit dem Ausschuss „Senioren“ Mitglied der Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen. Er war dort von 1991 bis 1998 stellvertretender Vorsitzender. EB
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote